NANO<mHAP> UNTERSTÜTZUNG: Funktionen von SANGIs nano-Hydroxyapatit

Reduzierung von Plaque

Anhaftung an und Entfernung von Plaque und Plaquebakterien


Nano<mHAP> hat die Eigenschaft sich stark an Proteine zu binden und sammelt Bakterien und Plaque Fragmente, die beim Zähneputzen von den Zähnen abgebürstet werden, und erleichtert so diese beim Ausspülen aus dem Mund zu entfernen. Es tötet Mikroben nicht ab, weder schädlich noch nützlich, wie es Antiseptika oder Bakteriozide tun, und es werden keine Bakterienrückstände oder allergieauslösende Toxine produziert. In einer Mundspülung geliefert, dringen <mHAP> Nanopartikel in Räume ein, die eine Zahnbürste nicht erreichen kann, sammeln sich ebenfalls an und helfen bei der Entfernung pathogener Bakterien.

Oberflächen Reparatur

Füllen von mikroskopischen Oberflächenrissen


Nano<mHAP> wirkt auch als Füllstoff und repariert mikroskopisch kleine Vertiefungen und Risse, die durch Abnutzung oder übermäßigen Druck auf die Schmelzoberfläche entstanden sind und einen Sammelpunkt für Plaque und Flecken darstellen. Diese Oberflächenreparatur, die durch die Nanogröße der Partikel noch gesteigert wird, macht den Zahnschmelz merklich glatter - man kann den Unterschied spüren - und verringert die Anfälligkeit der Zähne für das Anhaften von Plaquebakterien und Verfärbungen.

Umkehr beginnender Karies

Remineralisierung entmineralisierter Bereiche unter der Oberfläche (beginnende Kariesläsionen)


<mHAP> Nanopartikel unterstützen in der Mundhöhle die natürliche Mineralstoffversorgung und die Funktionen unseres Speichels. Sie liefern das notwendige Mineral, um unter der Oberfläche liegende mineralarme Bereiche des Zahnschmelzes (beginnende Karies oder so genannte "White Spot"-Läsionen) direkt zu remineralisieren, seine Mineraliendichte wiederherzustellen und das Fortschreiten von beginnenden Karies Läsionen hin zu tatsächlicher Karies zu verhindern.

Linderung von Überempfindlichkeit

Tubulärer Dentin-Verschluss


<mHAP> Nanopartikel versiegeln und beschichten freigelegte Dentintubuli, die winzigen Kanäle, die zum Nerv in der Mitte des Zahnes führen. Normalerweise geschützt, können die Tubuli äußeren Reizen wie Hitze oder Kälte ausgesetzt werden, was zu kurzen, heftigen Schmerzen führt, wenn die Zahnoberfläche über ihnen erodiert oder sich das Zahnfleisch aufgrund fortschreitenden Alters oder Zahnfleischerkrankungen zurückbildet. Nano<mHAP> lindert und schützt vor Überempfindlichkeit, indem es eine neue Schutzschicht bildet, die den Zugang von äußeren Reizen zu den Tubuli an der Zahnoberfläche verhindert.

Gesündere Mundflora

Selektive Entfernung von schädlichen Bakterien

SANGIs nano<mHAP> selektiv bindet und entfernt nicht nur Mitglieder der Mutans-Streptokokken-Familie, die bekanntermaßen Karies verursachen, sondern auch Parodontitis-Bakterien wie P.gingivalis und A.cometans sowie die häufig in der Mundhöhle vorkommende opportunistische Pilzmikrobe Candida. Nano<mHAP> sammelt und bindet diese Mikroben, tötet sie im Gegensatz zu Antiseptika oder Bakterioziden aber nicht ab, was die gesamte mikrobielle Flora, ob gut oder schlecht, einheitlich beeinflussen kann.
Dadurch kann es den Anteil dieser schädlichen Mikroben in der gesamten Mundflora auf sanfte Weise reduzieren, was zu einer ausgewogeneren mikrobiellen Population im Mund führt.

Hilfe gegen Mundgeruch

Adsorbtion von unangenehmen Mundgeruch

Zusätzlich zur Unterstützung der Plaquekontrolle und einer ausgewogenen Mundflora, was beides die Wahrscheinlichkeit von Mundgeruch verringern, adsorbiert nano<mHAP> auch übel riechende Gase*, die von angesammelter Plaque oder den infizierten Zahnfleischtaschen freigesetzt werden. Vorbeugen ist natürlich besser als Heilen, und Heilen ist besser als die bloße Linderung der Symptome. Aber zumindest eine erste Linderung kann auf diese Weise erreicht werden, bis die Ursachen für den Mundgeruch beseitigt sind

*Schwefelwasserstoff und Methanthiol 

Mineralversorgung

Versorgung mit zusätzlichem Zahnmineral

Neu durchgebrochene Zähne bei Säuglingen und Kindern sind noch nicht vollständig mineralisiert. Sie benötigen eine kontinuierliche Zufuhr von Calcium- und Phosphat Ionen aus dem Speichel, um ihre volle Mineraldichte zu erreichen. Im Gegensatz dazu können die Zähne älterer Menschen Anzeichen von Erosion zeigen, sei es durch Säuren oder Zähneknirschen, und ständig in abgenutzten Zustand sein. Zähne benötigen in jedem Alter zusätzliche Mineralien, sei es, um Reife zu erlangen, um die Auswirkungen von Erosion zu mildern oder einfach nur, um die tägliche Rolle des Speichels bei der Bekämpfung der demineralisierenden Wirkung von Säuren aus Plaque und Nahrungsmitteln auf unsere Zähne zu unterstützen. Die wichtigste Rolle von nano<mHAP> ist die Versorgung mit diesem Mineral.

Natürliches Aufhellen

Wiederherstellung der Mineraldichte des Zahnschmelzes

Natürlich weiße, strahlende Zähne sind erfrischend schön. Bleaching und Schleifmittel können vorübergehend zur Verbesserung des Weißgrades beitragen, aber sie verursachen auch mikroskopisch kleine Schäden, so dass Verfärbungen leicht zurückkehren. Tiefgehende Demineralisierung und Oberflächenrauheit machen den Zahnschmelz zudem undurchsichtig und weniger reflektierend, wodurch seine natürliche Transluzenz und sein Glanz reduziert werden. Bei optimaler Glätte und Mineraldichte ist der Zahnschmelz glänzend und halbtransparent, wodurch die Elfenbeinfarbe des darunterliegenden Dentins sichtbar wird. Durch die konstante Zufuhr von Mineralien zur Wiederherstellung und Erhaltung Ihres Zahnschmelzes in Top-Zustand schützt nano<mHAP> nicht nur vor Karies, sondern stellt auch die Transluzenz, den Glanz und das natürliche Weiß Ihrer Zähne wieder her.
Warenkorb Wunschliste Friends Club
DIE WELTWEIT ERSTE NANO-HYDROXYAPATIT ZAHNPASTA – über 40 Jahre Erfahrung