HYDROXYAPATIT

Was ist 'Hydroxyapatit'? Obwohl immer noch nicht allzu bekannt, ist es ein Hauptbestandteil des menschlichen Körpers, aus dem etwa 97% des Zahnschmelzes, 70% des Dentins und 60% des Knochengewichts bestehen. In jedem dieser Bereiche tritt es im Nanomassstab auf. Selbst in seiner synthetischen Form ist Nanohydroxapatit biokompatibel, biologisch abbaubar, biomimetisch und sicher zu schlucken. Infolgedessen wird es in medizinischen und zahnmedizinischen Anwendungen wie Implantatbeschichtungen und Knochenfüllern, sowie in Nahrungsergänzungsmitteln und remineralisierenden Kaugummis verwendet. Speichel ist als eine übersättigte Lösung von Hydroxyapatit beschrieben worden, deren Bestandteile er ständig den Zähnen zuführt, um deren Mineraliendichte bei Säureangriffen aufrechtzuerhalten.
SANGIs original Wirkstoff nano<mHAP> ist eine nicht-abrasive Form von Hydroxyapatit, die speziell für die Anwendung in der Mundpflege entwickelt wurde. In Japan sind nano<mHAP> drei Antikaries-Funktionen anerkannt: (1) es haftet an kariesverursachenden Bakterien und Plaque und hilft bei deren Entfernung, (2) es füllt mikroskopisch kleine Fissuren auf der Zahnoberfläche, die Plaque beherbergen können, und (3) es remineralisiert demineralisierte Bereiche unterhalb der Zahnoberfläche, die der erste Schritt zur Entstehung von Karies sind (beginnende Kariesläsionen). Es lindert zudem auch Überempfindlichkeit indem es freiliegenden Dentintubuli verschließt und eine Beschichtung über ihnen bildet. Ursprünglich im 3-stelligen Nanobereich (mit Primärpartikeln von durchschnittlich etwa 100 nm), wurde es 2003 auf einen 2-stelligen Nanobereich (durchschnittlich etwa 50 nm) verkleinert, wodurch seine remineralisierende Wirkung noch verstärkt wurde. (1 Nanometer = ein Millionstel Millimeter)
Warenkorb Wunschliste Friends Club
DIE WELTWEIT ERSTE NANO-HYDROXYAPATIT ZAHNPASTA – über 40 Jahre Erfahrung