Nach PMTC

Die professionelle mechanische Zahnreinigung (PMTC) mit abrasiver Prophylaxepaste wird häufig zur Entfernung von Zahnstein, Oberflächenflecken und Biofilm verwendet. Sie kann jedoch mikroskopisch kleine Schäden an der Zahnschmelzoberfläche verursachen, insbesondere wenn sie häufig oder mit Prophylaxepasten mit einem RDA-Wert von 120 oder höher durchgeführt wird, wodurch der Zahn anfälliger für bakterielle Besiedlung und Fleckenanhaftung wird als zuvor. Das Zahnschmelz restaurierende APAPRO wird als letzter prophylaktischer Schritt bei jeder PMTC empfohlen, um Mikrorisse zu reparieren und eine glatte Schmelzoberfläche zu erhalten. Je nach dem Grad der Oberflächenrauhigkeit kann die vollständige Restauration von glattem Schmelz aufeinanderfolgende Behandlungen erfordern, z.B. auf zweiwöchentlicher oder monatlicher Recall-Basis, und zusätzlich, in den schwersten Fällen, eine häusliche Pflege unter professioneller Anleitung mit der Paste in einer individuellen Zahnschiene.
Clinical Example
(34-year-old woman with uneven, easily stained tooth surfaces)

PMTC polishing, using abrasive prophy paste

Treatment with APAPRO, applied with a rubber cup

 Flossing to spread the APAPRO paste interproximally

Restoration of a smooth, stain-free enamel surface
Warenkorb Wunschliste Friends Club
DIE WELTWEIT ERSTE NANO-HYDROXYAPATIT ZAHNPASTA – über 40 Jahre Erfahrung