Weiße Flecken

Mineralstoffarme Bereiche unterhalb der Schmelzoberfläche erscheinen als stumpfe Trübungen auf der Zahnoberfläche, die allgemein als "weiße Flecken" bekannt sind. Sie entstehen durch die Auflösung des Zahnschmelzes unter der Oberfläche durch Plaquesäuren (beginnende Karies), eine inhärente Mineralstoffinsuffizienz (Schmelzhypoplasie) oder eine übermäßige Fluoridaufnahme (Fluorose), insbesondere in jungen Jahren. Während Schmelzhypoplasie eine angeborene, oft schwer auflösbare Erkrankung sein kann, kann beginnende Karies, oder die fortschreitende Auflösung von Zahnmineralien durch Plaquesäuren, bei ausreichender Mineralstoffversorgung durch unseren Speichel oder andere Quellen zum Stillstand kommen und sogar rückgängig gemacht werden. Die nano<mHAP> Zahnpasta APADENT von Sangi hat bereits in den 1980er Jahren gezeigt, dass sie beginnende Kariesläsionen remineralisiert und in klinischen Studien in Japan eine signifikante Verringerung des Auftretens neuer Karies erreicht. APAPRO, Sangis Zahnschmelz-restaurierende Pflege Creme für die professionelle Anwendung, hat eine noch höhere Konzentration an Nano-Hydroxyapatit und hat sich ebenfalls als hochwirksam bei der Hemmung und Umkehrung des Fortschreitens beginnender Kariesläsionen erwiesen.

In Fällen von Fluorose, oder wenn sich eine Schicht fluoridierten Apatits auf der Zahnoberfläche gebildet hat, kann der Zugang von Remineralisierungsmitteln in den Bereich der White-spot Läsion jedoch blockiert sein, so dass der opake Bereich dauerhaft eingeschlossen wird. In diesem Fall kann es sein, dass der Zugang für eine remineralisierende Behandlung nur durch Mikroabrasion und/oder Ätzen möglich ist, um die Porosität der Schmelzoberfläche wiederherzustellen. Dies muss unter Umständen in Betracht gezogen werden, wenn nach der Behandlung in der Praxis und der häuslichen Pflege durch den Patienten mit APAPRO-Paste die White-spot Läsion weiterhin bestehen bleibt.

Clinical Example
(7-year-old boy with white spot lesions, caused by breathing through the mouth as a result of adenoids)

Appearance on presentation: plaque-coated newly emerged permanent teeth

Chemical cleaning with NaOCl gel, after brushing with a regular toothbrush

Cleaning reveals extensive white spot lesions

Treatment with APAPRO, every 2 weeks initially, then once a month*
Appearance after 5 years: white spot lesions almost completely resolved
*Note: the patient was also instructed to use non-abrasive, remineralizing toothpaste and remineralizing chewing- gum, to increase salivary calcium levels
Warenkorb Wunschliste Friends Club
DIE WELTWEIT ERSTE NANO-HYDROXYAPATIT ZAHNPASTA – über 40 Jahre Erfahrung